Neurologie  ist die Lehre von den Erkrankungen des

 

Nervensystems (Gehirn & Rückenmark).

 

Sie investieren 1,5 Stunde Ihre Zeit in der Woche ,aber Sie

 

profitieren Ihr Leben lang!

 

 Je schneller Ergotherapie eingesetzt wird, je größer

 

sind die Heilungschancen.

 

Aufgabe der Ergotherapie in der Neurologie ist, die verlorenen Fähigkeiten

wiederzuerlangen oder zu verbessern z.B.: Sinneswahrnehmungen,

Konzentration, Bewegung, Gedächtnis, Lesen oder Schreiben.

 

 Krankheitsbilder:

  •  Schlaganfall
  •  Schädel-Hirn-Trauma
  •  Polyneuropatie usw.

 

Sensomotorisch-perzeptive Behandlung:

Ist ein komplexes Behandlungsverfahren bei Störung der Körperwahrnehmung & der Motorik.

Behandlungsmethoden, (z.B. nach Perfetti, Affolter) handwerkliche, spielerische, gestalterische

und vor allem funktionelle Behandlungstechniken.

 

Wärme-/Kältebehandlung kann zusätzlich zu einer motorisch-funktionellen

oder sensomotorisch-perzeptiven Behandlung verschrieben werden.

 

 

Hirnleistungstraining/Neuropsychologisch orientierte Behandlung:

Kommt zum Einsatz bei Störungen von Hirnfunktionen (kognitiven & Fähigkeitsstörungen).

 

Krankheitsbilder:

  • Demenz
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Schwere Depression
  • Parkinson u.s.w.

Ziel der Ergotherapie ist Verbesserung & Erhalt verschiedener Fähigkeiten wie:

  • Gedächtnis
  • Konzentration
  • Orientierung
  • Aufmerksamkeit
  • Verhalten u.s.w.
  • Verhalten usw.